Über mich:

Mein Name ist Uwe Reichmann, ich wurde geboren in Leverkusen, und bin wohnhaft in Solingen.

Ich arbeite bei der Firma Plusnet,
dem Netzbetreiber der Firma QSC und konfiguriere dort von Köln aus deutschlandweit die QSC Daten und Transportnetzverbindungen,
und die dazugehörige Technik. (SDH, ATM, VoIP)

Wie bin ich hier hin gekommen?!
Also hier mein Lebenslauf in Kurzform:
Meine Ausbildung bei der deutschen Bahn AG zum
Kommunikationselektroniker Fachrichtung Informationstechnik habe ich 1997 erfolgreich abgeschlossen.
Danach habe ich meinen Wehrdienst bei der 4./StFmBtl 820 (KRK) in Düsseldorf geleistet.
Ich war dort Richtfunker.

Nach meinem Grundwehrdienst habe ich kurz bei einem Zeitarbeitsunternehmen gearbeitet,
bis ich dann im Sommer 1998 bei o.tel.o in Köln angefangen habe.
Dort arbeitete ich im Netz-Management-Center.
Ich überwachte die Internationalen und Nationalen Verbindungen im SDH und PDH-Bereich.
(Einmal Fernmelder, immer Fernmelder !!)
Nach schließen des o.tel.o NMC´s in Köln durch Arcor suchte ich eine neue Stelle...

Nach 11 Monatiger Arbeitslosigkeit konnte ich bei E-Plus eine neue Stelle bekommen,
und überwachte dort bis August 2007 das deutschlandweite Funknetz im überregionalen Arbeitsplatz.

Nach 4 Jahren war es Zeit zu wechseln und meine Kenntnisse besser ein zu bringen:

Seit September 2007 arbeite ich bei dem überregionalen Premium Kommunikationsdiensteanbieter Plusnet (für QSC) in der Transportnetzkonfiguration.
Ich hoffe, dass ich hier nun viele Jahre beschäftigt bin,
denn der Job fordert mich, fördert mich, und macht mir Spaß!

Nun will ich aber mal zur Fotografie kommen:

Ich habe im Sommer 1996 angefangen zu fotografieren,
dazu habe ich mir anfangs eine Canon Kompaktkamera von meinen Eltern geliehen.
Diese benutzte ich, bis das ich mir im März 1997 meine erste eigene Kamera kaufte, die Yashica T5.
Diese Kamera war mein ständiger Begleiter,
die ich nach Beendigung meines Wehrdienstes an einen damaligen Kameraden verkauft habe.

Im Dezember 1997 kaufte ich mir die Canon EOS 5, eine sehr gute Kamera, die ich nur weiterempfehlen kann.
Aber wenn man nach einiger Zeit höhere Ansprüche stellt, muss was anderes her...

Ich konnte diese Ansprüche mit der NIKON F5 "befriedigen".

Beide Kameras haben Ihre Vor- und Nachteile, die ich aber jetzt nicht näher aufführen werde.
(Dafür gibts halt die Ausrüstungsseite)

Die Nikon AF-S-Objektive sind meine Lieblingsoptiken.
(Flüsterleise Hochgeschwindigkeit bei hochqualitativer optischer Leistung)
Meine absoluten Favoriten sind: das AF-S Nikkor 80-200mm 1:2,8 D-ED,
das 14-24mm 1:2,8 und das 24-70mm 1:2,8.

Aber auch zu empfehlen, als "immer dabei Optik", ist das AF-Nikkor 28-105mm 1:3,5-4,5. (an einer analogen Kamera, oder einer FX Kamera)
Ein gutes Weitwinkel mit leichtem Telebereich.
Da es im 50-105mm Bereich einen speziellen Macro-Modus mit einem Abbildungs-Maßstab bis zu 1:2 bietet,
ist das 28-105mm eine richtig gute "Woll-Milch-Sau"   ;-)
(Für DX Kameras würde ich als "immerdrauf" das 18-70mm empfehlen, hier sollte man aber mal meine Beurteilung dazu gelesen haben...)

Als zweite analoge Kamera hatte ich mir damals eine Nikon F 80 geholt,
und hinterher noch eine weitere, als drittes Gehäuse...
(die zweite hatte eine etwas unübliche Gehäusefarbe... Sie war/ist silbern...),
auf die ich in der Ausrüstungsübersicht ausführlicher eingehe...
(Wie auf jedes Ausrüstungsteil...)
Kurzum, diese Kamera ist eine sehr preiswerte leichte Kamera, die sehr viel kann und leistet!
Weiter unten gehe ich dann auf den Verkauf der analogen Ausrüstung ein, aber eine F80 habe ich dennoch behalten.

Seit 1999 beschäftige ich mich auch mit der Mittelformat-Fotografie.

Eine Bekannte sagte mir damals mal:
"Wenn Du einmal mit der Mittelformat Fotografie angefangen hast,
wirst Du deine Kleinbild-Fotos nicht mehr mögen..."

Leider hat Sie Recht behalten !! (Das wird noch teuer...!)

Ich habe einige Fotos mit der Mamiya 645 proTL gemacht,
und ich war mehr als nur Überrascht und begeistert von der Spitzenmäßigen Qualität der Bilder,
was hier in der 11. Galerie (Und den späteren Mittelformat-Galerien...) leider nicht so ganz rüberkommt...

Ich habe mir ende des Jahres 2000 noch eine Mamiya RZ 67 II gekauft - Noch größeres Format und Qualität !

Seit Dezember 2000 habe ich eine eigene Wohnung wo irgendwann mal mein Studio entstehen wird.

Wozu ich oft gefragt werde:

Von der digitalen Fotografie halte ich noch nicht all zu viel.
Wenn man mal schnell etwas ins Netz stellen will,
gibt es bestimmt nichts besseres, aber wenn Du dann von deinem Superschuß ein Poster haben möchtest,
am besten noch richtig groß, hast Du ein echtes Problem...
Aber das wird sich in den nächsten Jahren bestimmt noch ändern.
Die Zeit habe ich und warte gerne, bis das man mehr Leistung und Qualität fürs Geld bekommt !

Das war der Stand der Dinge bis zum 02.02.2007, dann habe ich mir die D 50 zugelegt.
Mit der Kamera habe ich recht gute Erfahrungen gemacht...
Das führte dazu, dass es nicht die einzige Digitalkamera blieb...

Im Sommer 2007 war dann eine professionelle Digitalkamera "notwendig":

Die zweite digitale Kamera wurde angeschafft: Ich habe mir die Nikon D2Xs zugelegt.

Dafür musste die F5, eine F 80 und einige Objektive weichen, aber ich bereue es nicht,
da es inzwischen wirklich toll ist, digital zu fotografieren.
Ich habe mich lange dagegen gewehrt, aber nun war die Zeit reif...

Ende 2012 ist noch die D600 als erste Vollformat Digitalkamera hinzu gekommen.

Nun aber weiter im Text:

Ich fotografiere am liebsten Städte bei Nacht und Landschaften, aber auch Portraits mag ich sehr,
wie man in den Portrait Galerien sehen kann.

Bei meinen Portraits benutze ich sehr gerne das vorhandene Licht, da ein Blitz nicht immer optimal ist...
...und so manche Stimmung einfach wegblitzt...

Ich habe auch schon einige Hochzeiten und Konfirmationen zur hohen Zufriedenheit meiner Kunden fotografiert.
Dementsprechend bin ich im Umkreis käuflich!
Auch hierzu werden noch einige Bildbeispiele folgen...

Meine Hobby´s sind:
Musik hören, Spazieren, Fahrradfahren, Einkaufen, Surfen, bzw. an der Homepage weiterarbeiten,
meine Mail-Freundschaften pflegen, und wenn die Arbeit es zulässt,
die Wochenenden mit meinen Freunden verbringen.

Übrigens, ich mag kein Sport im Fernsehen, weder Fußball noch Tennis,
beim Autorennen interessieren mich höchstens die Kameras an der Strecke,
denn die sind genau so schnell, wie die Rennwagen, genau wie meine F5 (bzw. inzwischen die D2Xs, welche NOCH schneller ist...).

Ich habe auch noch ein anderes Hobby:

Ich bin Sportschüze.
Ich war von 1995 - 2011 Mitglied im Merscheider Schützenverein.
Dort trainierte ich anfangs das KK-Gewehrschiessen und später das Pistolenschiessen.
Ich habe in der Zeit wo ich bei der Bundeswehr war,
und danach in der Zeit bei o.tel.o wenig Zeit gefunden meinem Schiesssport nachzugehen,
aber seit Nov. 2001 gehe ich wieder regelmäßig Schiessen.

Dabei war ich recht erfolgreich und habe regelmässig an den Kreis und Bezirksmeisterschaften teilgenommen.

Ich bin dann Ende 2011 in den SSC Magnum Solingen gewechselt.
Dort habe ich zu meiner Standaufsicht noch weitere Qualifikationen erworben.
Ich habe die Schiessleiterausbildung 2012 absolviert und eine Trainerausbildung begonnen.
Seit Januar 2013 bin ich Inhaber der C-Trainer Basislizens und arbeite als Trainer im SSC Magnum.
Ich trainiere dort die neuen Schützen und nehme selber aktiv am Training und den Wettkämpfen teil.
Ich bin bei den letzten Meisterschaften (Anfang 2013) Vize Kreismeister mit dem .357er Revolver und Vize Bezirksmeister mit der 9mm Pistole geworden.
Nun geht es zur Landesmeisterschaft...

Meine Beschäftigung mit dem Schiesssport erklärt somit auch die Seite über die Mark 23.

Beim Schiessen mit der Mark 23 war ich auch recht erfolgreich:
Mit der Mark 23 habe ich den 2. Platz bei der Solinger Stadtmeisterschaft 2008 im Cal. 45 erreicht,
und mit meiner X-Six den 3. Platz bei der Solinger Stadtmeisterschaft 2008 (Kaliber 9mm).

Des weiteren bin ich Reservist der Bundeswehr. (inzwischen eher passiv)

Eine Freundin habe ich z.Zt. leider nicht, aber ich bin mehr oder weniger ständig auf der Suche... ;-)
Leider ist das heute ja auch nicht so einfach... Für Bewerbungen bin ich jederzeit offen ;-)

Was kann ich sonst noch über mich erzählen:
Ich gehe sehr gerne chinesisch essen, ich mag den fernöstlichen Flair und die Freundlichkeit der Leute.
Ich esse auch italienisch und schon mal griechisch ganz gerne,
aber lieber sind mir die Geschichten mit süß-saurer oder Erdnusssoße...
Dabei trinke ich am liebsten ein Schöfferhofer oder andere Weizenbiere
(Paulaner, Tucher oder Weihenstephan).
Lieber aber, trinke ich Wein, am liebsten die guten deutschen Weine von der Nahe,
aber es gibt da auch nen tollen portugiesischen Muskatwein...
Mein absoluter Favorit: "Alambre de Setubal"...
Hmm, lecker... ;-)

Das soll es nun erstmal zu meiner Person gewesen sein...
Bei näheren Fragen zu meiner Person wenden sie bitte sich an: webmaster@photo-reichmann.de

Mit freundlichen Grüßen,

Uwe Reichmann

Hier noch etwas interessantes: Zitate von mir und "anderen" Leuten...

zu meinen persönlichen Bildern

Diese Seite wurde mal besucht.

zurück zur Homepage

Last Update: 15:50h 17.03.2013

english version